Eintracht Frankfurt verliert in Dortmund 1-3

Dortmund 3-1 Frankfurt

Tore: 1-0 Diallo (36.), 1-1 Haller (68.), 2-1 Wolf (72.). 3-1 Paco Alcacer (88 ‚)

Filip Kostić schlug mit dem ersten Tor von Frankfurt auf die Handfläche von Roman Bürki, obwohl die Gastgeber den Großteil des frühen Ballbesitzes besaßen. Maximilian Philipp schoss mit Dortmunds erster Eröffnung eine Flanke von Lukasz Piszczek über die Querlatte, doch Kevin Trapp wurde nicht so oft getestet, wie er es erwartet hätte. In der Tat war es eine ziemlich knifflige Angelegenheit und es lag nahe, dass das erste Tor diesem Trend folgen würde, als Abdou Diallo zum zweiten Mal nach einer Ecke von Jacob Bruun Larsen aus kurzer Distanz sein erstes Saisontor parierte.

Nach einem ebenso kläglichen Start in die zweite Halbzeit versuchte Dortmunds Trainer Lucien Favre, den Angriff seiner Mannschaft mit Jadon Sancho weiter zu beschleunigen. Paco Alcacer gab sein Debüt. Nur wenige Sekunden nachdem der Spanier ins Spiel gekommen war, war es die Nummer neun am anderen Ende – Sebastien Haller -, der Frankfurts Level brachte und die abgefälschte Flanke von Danny da Costa verwandelte. Sie lagen nur vier Minuten auf der Bank, doch bevor Sancho den rechten Flügel hinunterrutschte, scheiterte er mit seinem Fußabdruck und setzte Marius Wolf mit einem Volleyschuss in Szene und eröffnete seinen Dortmund-Account gegen seinen ehemaligen Verein. Alcacer setzte dann die sprichwörtliche Sahnehäubchen an die Spitze und schoss mit Hilfe eines Abschlags in einen weiteren Sancho-Assist, um sein Debüt mit einem Tor und drei Punkten zu markieren.

145 Total Views 0 Views Today
Please follow and like us:
13

Comments

comments

You may also like...